Turboladern

Turboladern

Die Firma TurboCentras vertreibt und liefert Turbolader aller führenden Hersteller. Wir bieten Turbinen BorgWarner Turbo System ( 3K ,KKK ,Schwitzer ), Hitachi, Holset, Honeywell Garrett, IHI Turbo, Mitsubishi (MHI), Toyota mit Lieferung in die ganze Welt.

In unseren Lagern können Sie sowohl die neuen originalen Turbolader als auch veraltete Turbinen aus der Produktion kennenlernen. Unsere Spezialisten helfen Ihnen gerne dabei, einen Turbolader für Ihr Auto zu finden, egal ob es sich um einen alten Renault oder einen neuen teuren Porsche handelt. Die Möglichkeit, von uns einen alternativen, vollständig restaurierten Turbolader zu kaufen, wird jedem Kunden mit einem niedrigen Budget gefallen.


Turbolader

Cutaway Turbocharger
Cutaway Turbocharger

Turbolader (Turbine, Turbokompressor) - ist ein Gerät, das die Gesamtleistung des Verbrennungsmotors unter Ausnutzung der kinetischen Energie der Abgase erhöht.

In der Tat, aus einer technisch korrekten Position, einen Turbolader zu nennen, ist eine Turbine technisch falsch!
Weil: Turbine + Kompressor = Turbokompressor (Turbolader).
Aber wir werden keine "Pedanten" sein und nur kurz erklären, was ist was ....

Die Turbine ist eine Vorrichtung, die kinetische Energie von Gas in mechanische Kraft umwandelt. In dem Turbolader ist die Turbine ihr "heißer" Teil, durch den der Strom heißer Abgase strömt, wodurch die Welle mit dem Laufrad gezwungen wird, sich zu drehen.

Kompressor ist ein Gerät, mit dem ein Gasstrom, in diesem Fall ein Luftstrom, injiziert wird. In dem Turbolader ist der Kompressor sein "kalter" Teil und dient dazu, einen Luftstrom in die Zylinder des Motors zu injizieren, mittels des Verdichterlaufrades, das sich durch die Welle dreht, die sich mit dem Laufrad der Turbine in dem "heißen" Teil dreht.

Turbocharger components
Turbocharger components

Die unter Druck stehenden Abgase treiben das Laufrad der Turbine an, das das auf derselben Welle befindliche Verdichterlaufrad dreht, was wiederum Luft in den Ansaugkrümmer des Motors pumpt. Der Turbolader erhöht somit den Druck in dem Gemisch aus Luft und Kraftstoff innerhalb der Einlasskammer des Motors. In den Zylindern erhöht der eingespritzte Strom die Dichte der brennbaren Ladung der Mischung, was zur Verbrennung von mehr Treibstoff und zur Freisetzung eines größeren Gasvolumens führt, das die Kolben mit anschließender Erhöhung der Motorleistung bewegt.

Die Rotorgeschwindigkeit eines herkömmlichen Turboladers variiert unter Betriebsbedingungen zwischen 70.000 und 90.000 U/min. Manchmal kann die Spitzenrotationsgeschwindigkeit 200.000 oder mehr Umdrehungen pro Minute erreichen. Zum Beispiel, auf einfachen Turbinen "Garrett" in den Bedingungen des Tests oder der Reparatur, den Ausgleich des Kerns (Patrone, genauer gesagt, der Rotor) des Turboladers machend, erreicht die Drehgeschwindigkeit der Turbinenwelle 130.000 - 150.000 U/min, und in den Turboladern "BorgWarner" (KP35, KP39-Serie) und "Mitsubishi (MHI)" (Serie TD03, TD025) 200.000 U/min. In der Regel gilt: Je kleiner die Abmessungen eines Turboladers sind, desto höher wird die Drehzahl seines Rotors.

Turbocharger oil supply
Turbocharger oil supply

Hohe Drehzahlen der Welle (Rotor) verursachen starke Reibung und Erwärmung der Turbinenteile. Um die Turboladerelemente zu schmieren und zu kühlen, wird das Motorschmiersystem verwendet. Motor-Motoröl, das in die Turbine eindringt, bedeckt die Welle mit einer dünnen Schmiermittelschicht, wodurch es geschmiert und gekühlt wird. Diese Art der Schmierung des Wellenöls wird durch die Verwendung von hydrostatischen Lagern in Turboladern bereitgestellt. Die hydrostatische Lagerung ermöglicht es dem Turbinenrotor, hohe Drehzahlen ohne Überhitzung und Reibung zu erreichen. Das Schmier- und Kühlsystem der Turbine hängt direkt von der Qualität des im Motor verwendeten Motoröls ab. Eine Fehlfunktion der Turbine ist meistens mit einer Fehlfunktion des Schmiersystems aufgrund der Verwendung von Öl schlechter Qualität verbunden.

Die meisten modernen Fahrzeuge sind mit einem Turbolader ausgestattet, der den Wirkungsgrad des Motors deutlich erhöht. Anfangs am Turbinenrad des Abgasturboladers installiert, reduziert es die Leistung des Motors geringfügig, erzeugt einen geringen Widerstand gegen Abgase und beeinträchtigt seinen Betrieb geringfügig. Aber die Leistungssteigerung nach dem Zyklus des Turbosystems übersteigt deutlich die verlorene Leistung. Die Turboaufladung sorgt im Durchschnitt für eine 30-40% ige Leistungssteigerung des Motors. Es gibt keine Notwendigkeit, die Effizienz der Verwendung einer Turbine zu diskutieren. Motoren, die mit einer Turbine ausgestattet sind, sind deutlich effizienter als herkömmliche Motoren, da sie den Kraftstoff effizienter nutzen und eine höhere Leistung ermöglichen, ohne die Drehzahl des Motors zu erhöhen.

Bei der Verwendung von Turbinen gibt es sozusagen Nachteile: Neben- oder Negativpunkte. Zum Beispiel: Fast alle Turbolader haben ihre eigene Inertheit. Von dem Moment an, in dem das Gaspedal gedrückt wird, bis zur effektiven Erhöhung der Motorleistung wird eine vorübergehende Verzögerung beobachtet, die als "Turbo-Pit" bezeichnet wird. Die Verzögerung wird von einem starken Anstieg der Leistung gefolgt, und manchmal ist ein scharfer Stoß des Motors zu spüren. Dies ist hauptsächlich auf die Reibungskraft des Rotors zurückzuführen, die Zeit benötigt, um die Drehgeschwindigkeit in den Betriebsmodus zu bringen. Diese Unzulänglichkeiten werden bei Turboladern mit einem System zum Ändern der Geometrie des Abgasstromes ("VNT" -Turbinen) und bei Turbinen mit Abfallventilen ("Wastegate" -Turbinen) praktisch auf Null reduziert.

Bei der Verwendung von Turbinen gibt es sozusagen Nachteile: Neben- oder Negativpunkte. Zum Beispiel: Fast alle Turbolader haben ihre eigene Inertheit. Von dem Moment an, in dem das Gaspedal gedrückt wird, bis zur effektiven Erhöhung der Motorleistung wird eine vorübergehende Verzögerung beobachtet, die als "Turbo-Pit" bezeichnet wird. Die Verzögerung wird von einem starken Anstieg der Leistung gefolgt, und manchmal ist ein scharfer Stoß des Motors zu spüren. Dies ist hauptsächlich auf die Reibungskraft des Rotors zurückzuführen, die Zeit benötigt, um die Drehgeschwindigkeit in den Betriebsmodus zu bringen. Diese Unzulänglichkeiten werden bei Turboladern mit einem System zum Ändern der Geometrie des Abgasstromes ("VNT" -Turbinen) und bei Turbinen mit Abfallventilen ("Wastegate" -Turbinen) praktisch auf Null reduziert.


Turbolader mit variabler Geometrie...?

Turbolader mit variabler Geometrie tauchen irgendwo im Internet auf, oder eher auf den Seiten von Wikipedia. Die Geometrie der Turbine kann durch einen schrecklichen Verkehrsunfall verändert werden. Turbine mit geänderter Geometrie kann nach einem Unfall oder unter einer Arbeitspresse gefunden werden. Sie können auch mit einem High-Tech-Vorschlaghammer die Geometrie des Turboladers mehrfach ändern.

Turbinen mit Abgasstrom-Geometriewechselsystem

VNT Turbochargers
VNT (Variable-Nozzle Turbo) Turbochargers.

Hersteller von Turboladern verwenden unterschiedliche Namen für VNT-Systeme:

  • Variable-Area Turbine Nozzle (VATN)
  • Variable-Geometry Turbo (VGT)
  • Variable-Nozzle Turbine (VNT)
  • Variable-Turbine Geometry (VTG)
  • Variable-Vane Turbine (VVT)

VNT-Turbolader zeichnen sich durch das Vorhandensein eines Rings (oder eines "Düsenrings") mit beweglichen Flügeln in aerodynamischer Form ("Düsen") aus. Die Turbinenschaufeln VNT ändern durch Einstellen der Fläche der Kanäle am Eingang des Laufrads (Turbinenrad) der Turbine den Strom vorbeiströmender Gase, um den Wirkungsgrad des Turbos zu erhöhen oder zu optimieren. Die Flügel am Ring werden von einem Unterdruckaktor (Antrieb), einem pneumatischen oder hydraulischen Antrieb oder einem elektronischen Servoantrieb angetrieben.

Mit einem großen Strom von Abgasen, die bei hohen Motordrehzahlen in den Turbolader eintreten, erhöht das VNT-System die Strömungsfläche der Turbinenströmung, was den Druck und die Geschwindigkeit senkt, was eine zu hohe Rotordrehzahl der Turbine verhindert und ein vorbestimmtes Ladedruckniveau aufrechterhält.

Mit einer kleinen Abgasströmung bei niedrigen Motordrehzahlen reduziert das Strömungsgeometrie-Änderungssystem den Gasfluss zu dem Turbokompressor, was den Druck und die Strömungsrate der Gase in der Turbine erhöht.

Turbolader, die mit Systemen zur Veränderung der Abgasströmung (VNT-Turbinen) ausgestattet sind, finden sich vor allem bei Dieselmotoren.

Die Hauptvorteile von Turboladern mit VNT-Systemen:

  • • Bessere Motorbremsung durch erhöhten Druck im Motorausgangspfad durch Blockierung des Abgasstroms.
  • • Der niedrigere Druck im Motorausgangspfad bei allen Drehzahlen führt zu einer Leistungserhöhung.
  • • Keine Trägheit im Motorbetrieb, keine "Turbo-Grube" beim Niederdrücken des Gaspedals.
  • • Die Turbine schiebt die Luft schon bei niedrigen Motordrehzahlen intensiver, indem sie mehr Drehmoment bereitstellt.
  • • Effizienter Kraftstoffverbrauch durch die vollständige Kontrolle der Turbolader-Boost-Ratio.

Turbolader ohne VNT-Systeme - konventionelle Turbinen

Turbinen ohne Systeme wie VNT haben nicht alle Vorteile von VNT-Turboladern. Herkömmliche Turbolader haben eine einfachere Konstruktion und werden am häufigsten in Benzinverbrennungsmotoren verwendet. Das Fehlen von VNT ermöglicht es dem Turbolader, in Modi mit höherer Temperatur zu arbeiten, da der VNT-Mechanismus des Knotens gegenüber hohen Temperaturen weniger beständig ist. Aus diesem Grund werden konventionelle Turbinen häufiger in Benzinmotoren eingesetzt, wo die Temperatur der brennenden Mischung viel höher ist.


Turbinenüberströmventil (Wastegate-Technologie)

WasteGate Turbocharger
WasteGate Turbo.

Das Turbolader-Bypassventil steuert den Abgasstrom durch die Turbine, wodurch die Verstärkungsintensität eingestellt wird.

Das Erhöhen oder Verringern des Abgasdrucks in der Turbine führt zu einer Änderung des Verstärkungsverhältnisses. Um den Druck der ankommenden Strömung zu erhöhen oder zu vermindern, gesteuert durch einen pneumatischen oder elektronischen Antrieb, lenkt das Umgehungsventil die Abgase zu oder durch den Turbolader. Das Überströmventil löst das Motorsteuerungssystem aus, das die Turboladerdrucksensoren liest.

Die Verwendung eines Turbinenumgehungsventils ist eine Art Alternative zur VNT-Technologie. Die Verwendung eines Bypassventils verhindert eine übermäßige Drehung des Turbinenrotors und optimiert den Wirkungsgrad des Turboladers ein wenig.


Turbolader Ladeluftkühler

Turbolader-Ladeluftkühler - ist ein Gerät zur Kühlung, das von einer Luftturbine gepumpt wird. Es wird als Ladeluftkühler (Kühler, Wärmetauscher) für die Strömung von heißer Luft verwendet, die von dem Turbolader erzeugt und zu den Zylindern des Motors geleitet wird.

Die im Turbinenverdichter erzeugte Luft wird unter hohem Druck auf hohe Temperaturen erhitzt. Durch die Verbindungsrohre in den Ladeluftkühler (Intercooler) gelangt die gekühlte Luft in die Zylinder des Motors. Dies vermeidet eine unnötige Detonation der brennbaren Mischung am Ende des Kompressionshubs innerhalb des Zylinders und trägt zur Entfernung von überschüssiger Wärme von dem Turbolader bei.

Der Ladeluftkühler befindet sich normalerweise an der Vorderseite des Fahrzeugkörpers, um den Luftstrom der Umgebung aufgrund von Bewegung zu kühlen.


Wo kann ich einen Turbolader bekommen? - Turbinenverkauf

Für die optimale Lösung für die Auswahl eines Turboladers wenden Sie sich bitte an TurboCentras. Die Spezialisten unseres Unternehmens helfen Ihnen immer bei der Auswahl und dem Kauf eines Turboladers. Unsere Mitarbeiter werden Sie professionell und umfassend beraten und nützliche Empfehlungen zu den Fragen des späteren Betriebs der erworbenen Turbine geben.

Um einen Turbolader zu kaufen, können Sie sich in unserem Online-Shop oder einfach per Telefon oder E-Mail mit uns in Verbindung setzen.